Der Kräutergarten von Magdeburg

19. Juli 2011 geschrieben von Juergen

Frische Kräuter sind in der Küche schwer in Mode – sie schmecken aber auch phantastisch! Und wirklich frische Kräuter kommen am besten aus dem eigenen Garten, dem Küchengarten. Früher ein Privileg der Herrenhäuser, finden sich frisches Basilikum, Schnittlauch und Thymian heute bereits auf vielen heimischen Fenstersimsen.

 

Aber auch die Mädels und Jungs aus der Küche in unserem Classik Hotel Magdeburg haben es geschafft. Auf einem bis dahin brachliegenden Sonnenfeld gegenüber unseres Hauses, haben sie ein 16qm großes Stück Feld zu einem Kräutergarten umgestaltet. Hier gedeihen fortan Basilikum, Minze, Salbei, Oregano, Thymian, Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel und Vieles was dort vor Ort sonst noch in die saisonale Küche Einzug findet. Dort sorgen sie, nebst möglichst regionalen Zutaten, nicht nur für den feinen Wohlgeschmack, sondern auch für das Wohlbefinden der Gäste. Denn Kräuter dienen dem Körper auf vielfältige Weise. Besonders wenn sie gerade einmal 20 Meter vom Feld zum Topf zurücklegen müssen, entfalten sie außer aromatischer auch heilende Wirkung. Viele Prozesse unseres Körpers werden durch den Verzehr frischer Kräuter angeregt und in Gleichklang gebracht.

Wenn Sie uns in Magdeburg besuchen, lohnt sich auch ein „Blick“ ums Haus. Unseren Kräutergarten können Sie auch besuchen und sich daran optisch erfreuen. Und vielleicht findet sich ja gerade jemand von unserem Küchenteam darin, dann lassen Sie sich am besten eine Empfehlung der saisonalen Karte mit frischen Kräutern bei uns im Restaurant geben. Auf einen kräuterfrischen Appetit.

Veröffentlicht in Blog, Küchengeschichten

Kommentieren Sie diesen Artikel

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


8 - = 4